Integrale Tiefenspiritualität

Entdecken was immer schon heil

Mit Tiefenspiritualität bezeichnen wir ein Verständnis des menschlichen Seins, das eine spirituelle Tiefenebene als wesentliche Dimension des Lebens anerkennt und wertschätzt. Diese Ebene geht letztlich über unser begriffliches Verstehen hinaus.

Dennoch ist sie als ein friedliches und erfülltes Ruhen in sich selbst erfahrbar. Hier erkennen wir die Essenz von Lebendigkeit und erleben uns als reines Bewusstsein.

Aus dieser Tiefendimension heraus bezeugen wir alle vergänglichen Erfahrungen, ohne uns in ihnen zu verwickeln oder uns leidvoll mit ihnen zu identifizieren. Die Tiefe ist bereits jetzt heil und unbeeinträchtigt von Leid. Damit einhergehend entdecken wir auch das Wesen des Seins als DAS EINE, das Alles belebt und unseren eigenen Wesenskern ausmacht.

Während sich die meisten heilkundlichen und psychologischen Therapien darauf ausrichten, den Körper, das Verhalten oder die Wahrnehmung unseres persönlich begrenzten Ichs zu ändern, zielt der Ansatz des INMEDITAS auf die Bewusstwerdung dieser Tiefendimension ab.

Wenden wir uns ihr zu, dann lösen wir uns von begrenzenden und Leid erzeugenden Glaubensmustern. Uns eröffnet sich profunder innerer Frieden, welcher weit über unser gewöhnliches Verständnis von Heilung, Glück und Erfüllung hinausgeht. Von dieser Bewusstseinsebene aus erkennen wir unsere persönliche Leidengeschichte eines abgetrennten Ichs als eine Form hypnotischer Trance. Wir durchschauen ihre Bestandteile und lösen uns aus der Identifikation mit ihr.

Tiefenspiritualität stellt die schlichte und einfache Entdeckung des allem zugrundeliegenden Gewahrseins in den Vordergrund. Sie verkörpert nüchterne Hingabe und mitfühlende Bescheidenheit im Dienen am Wunder des Lebens.

Alle Aspekte des Menschseins integral umarmen

Integral bedeutet, alles Wesentliche in eine umfassende Ganzheit integrierend.

So umfassen die Kurse und Ausbildungseinheiten des INMEDITAS ein breites Spektrum von spirituellen und psychologischen Ansätzen, welche sich gegenseitig ergänzen und befruchten.

Darin stehen Elemente aus humanistischer und transpersonaler Psychologie, Enneagramm und ressourcenorientierter Hypnotherapie im Dienst der Erkenntnis von spiritueller Freiheit, wie sie von dem indischen Weisen Sri Ramana Maharshi vermittelt wurde und den Kern aller mystischen Erkenntnis ausmacht. Auf lebendige und didaktisch vielfältige Weise bringt das INMEDITAS Menschen diese Weisheits- und Befreiungserfahrungen nahe.

Im Speziellen weist der Begriff „integral“ darauf hin, dass das „Intergrale Modell des Bewusstseins“ nach Ken Wilber als theoretisches Rahmenmodell des INMEDITAS dient. Das Verständnis einer „integralen Sichtweise“ umfasst sowohl die Gesamtheit aller Lebensbereiche, Bewusstseinszustände und Entwicklungspotentiale als auch die Entwicklungsebenen des menschlichen Bewusstsein von der präpersonalen, über die personale hin zur transpersonalen Dimension.

Zusätzlich ist die Bewusstheit über Schattenanteile der Psyche ein unablässiger Bestandteil integraler Spiritualität.
Auch die Konnotation von Integrität ist uns durchaus willkommen. Denn natürlich geht es uns auch darum, unsere menschliche Integrität zu festigen und zu erweitern – auch und gerade in der Begegnung mit Menschen, die sich uns anvertrauen und bei uns Rat suchen.


mehr zu den "Wirkebenen" unseres Ansatzes